Fakelore and Cultural Appropriation: New Age and Folk Religion

Taking the example of the self-declared Zulu shaman Credo Vusamazulu Mutwa, Hans Gerald Hödl reflects on the difficult task of classifying religions and draws our attention to the power relations that are always at play in this process.

Weiterlesen

Ästhetische Dimension religiöser Symbole

Your own personal Jesus_2

Manfred Erjautz, Your own personal Jesus

Wo gegenwärtig von religiösen Symbolen die Rede ist, stößt man alsbald auf  Fragen von Macht, Identitätsgebung, Ab- oder Ausgrenzung. Demgegenüber tritt Jakob Deibl für eine verstärkte künstlerische Rezeption religiöser Symbole ein. Fragen um Macht und Identität werden dadurch nicht bedeutungslos, vermögen aber die Thematik religiöser Symbole nicht mehr ausschließlich zu besetzen.

Weiterlesen

Repräsentation(en) in der Krise

dietmayer

Aus Sicht der Habsburger war klar, dass ihre irdische Macht einen göttlichen Willen repräsentiert, was Kunstwerke wie dieses Melker Deckenfresko verdeutlichen. Wer wen wodurch repräsentieren kann und soll, ist heute oft viel uneindeutiger und war Ende Juni Thema der internationalen RaT -Tagung „A Crisis of Representation“. Ein Tagungsbericht.

Weiterlesen

Eine Reise nach Kairo

Kairo

Ende Mai 2017 durfte Sieglinde Rosenberger an einer Studienreise der Universität Innsbruck nach Kairo und Alexandria teilnehmen. Ziel war es, die post-arabische Frühlingssituation vor Ort unmittelbar und direkt zu beobachten, zu erfragen, zu erfahren. Religion als problematisches Politikmittel spielte hierbei eine zentrale Rolle.

Weiterlesen