Das österreichische Islamgesetz von 1912 aus der Perspektive der Forst’schen Duldungskonzeption

Begleitet von einem islamischen Würdenträger überschreitet auf hingebreiteten kostbaren Teppichen Kaiser Franz Joseph als Landesherr die berühmte Brücke in Mostar (aus „Des Kaisers Bosniaken“, Verlag Militaria Wien, 2008)

Amani Abuzahra nimmt uns in ihrem Beitrag mit in die Zeit der K.-u.-k.-Monarchie und beleuchtet die Frage der rechtlichen Anerkennung des Islams unter dem heute mehr denn je aktuellen Gesichtspunkt religiöser Toleranz.

Weiterlesen